Unisextarife

Warum Unisextarife

Der Hintergrund: Gleichbehandlung von Männern und Frauen
Der Europäische Gerichtshof hat entschieden: Ab dem 21.12.2012 dürfen Versicherungs- unternehmen keine Produkte mehr anbieten, die unterschiedliche Prämien bzw. Leistungen für Frauen und Männer enthalten. Von diesem Zeitpunkt an sind nur noch so genannte Unisex-Tarife zulässig.

Konkret bedeutet dies:
Ab dem 21.12.2012 werden einige Versicherungen für Männer und einige für Frauen teurer. Nutzen Sie also noch dieses Jahr, um sich die günstigeren Beiträge zu sichern. Gerne zeige ich Ihnen, wo Sie richtig sparen können und das Jahr für Jahr. Denn bei Abschluss vor dem 21.12.2012 sichern Sie sich Ihren Frauen- bzw. Männer-Vorteil auch für die Zukunft.

Machen Sie jetzt ihren Tarifcheck !

 

Zeit zum Handeln !


Bis zum: 21.12.2012 um: 00:00:00

Was sind "Unisex-Tarife"?

Das Geschlecht spielt in der Rentenversicherung eine wichtige Rolle. Frauen haben in Deutschland eine um rund fünf Jahre längere Lebenserwartung als Männer. Die Folge: Frauen erhalten ihre Rente länger. Sie bekommen für das gleiche angesparte Kapital daher eine geringere monatliche Rente als Männer. Bei einem Unisex-Tarif erhalten Männer und Frauen bei gleichem Beitrag die gleiche Rente. Am 1. März 2011 hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschieden, dass ab dem 21. Dezember 2012 alle neuen Versicherungsverträge als Unisex-Tarif kalkuliert werden müssen

Jeder Abschluss oder jede Tarifänderung zur rechten Zeit!

Passen Sie jetzt Ihre Vorsorge an Ihren persönlichen Bedarf an und profitieren Sie noch von Beitragsvorteilen. Auch Ihr aktueller Gesundheitszustand spricht für eine frühzeitige Absicherung. Zu einem späteren Zeitpunkt könnte es teurer oder sogar zu spät sein. Die neuen Unisex-Tarife gelten für Verträge die nach dem 21.12.2012 abgeschlossen werden. Alle Verträge die davor abgeschlossen wurden bleiben davon unberührt. Man sollte allerdings überprüfen ob eine Umstellung auf einen Unisex-Tarif Vorteile bringt!

Was sich durch Unisex-Tarife ändert:

Art der Versicherung Männer Frauen
Risiko-Lebensversicherung Bei den Unisex-Tarifen werden Männer günstiger Frauen müssen für neu abgeschlossene Verträge mehr bezahlen
Kapital-Lebensversicherung Bei den Unisex-Tarifen werden Männer günstiger Frauen müssen für neu abgeschlossene Verträge mehr bezahlen
Klassiche Rentenversicherung Mit einer Unisex-Versicherung erhalten Sie später weniger Rente Mit einer Unisex-Versicherung erhalten Sie später eine höhere Rente
Basisrente (Rürup-Rente) Mit einer Unisex-Versicherung erhalten Sie später weniger Rente Mit einer Unisex-Versicherung erhalten Sie später eine höhere Rente
Riester-Rente Keine Änderung (Die Riester-Rente ist seit 2006 eine Unisex-Versicherung) Keine Änderung (Die Riester-Rente ist seit 2006 eine Unisex-Versicherung)

2 Beispielrechnungen

Voraussichtliche Auswirkungen der Unisex-Kalkulation bei den Risikoversicherungen

Unser Beispiel: Risikolebensversicherung
Geschlecht: Frau Alter: 30 Jahre
Vertragslaufzeit: 35 Jahre Versicherungssumme: 100.000 €

Aktueller Beitrag: 50,- €*
Unisex: 70,- €*
Änderung: + 40 %*

Voraussichtliche Auswirkungen der Unisex-Kalkulation bei der Pflegerente

Unser Beispiel: Pflegerentenversicherung
Geschlecht: Mann Alter: 30 Jahre
Monatsrente: 1.000 €

Aktueller Beitrag: 16,- €*
Unisex: 22,- €*
Änderung: + 28 %*

Durch einen rechtzeitigen Abschluss können Sie sich noch günstige Prämien für die gesamte Laufzeit sichern.
Hinzu kommen noch weitere Vorteile durch einen frühzeitigen Abschluss:
Es besteht nicht die Gefahr, aufgrund einer Verschlechterung des Gesundheitszustands später Risikozuschläge oder Ausschlussklauseln hinnehmen zu müssen;
die Prämie ist umso geringer, je geringer das Eintrittsalter ist.

*In den Beispielen handelt es sich um keinen individuellen Versorgungsvorschlag, es dient lediglich zur modellhaften Darstellung.

nach oben