Kapitallebensversicherung

Die Rente ergänzen

Eine Kapitallebensversicherung verbindet Hinterbliebenenschutz und Altersvorsorge. Der Versicherte legt mit den regelmäßigen Beiträgen Geld für den Ruhestand zurück. Im Todesfall steht den Angehörigen eine vertraglich festgelegte Summe zu. Es gibt auch fondsgebundene Lebensversicherungen. Dabei investiert der Versicherte in einen oder mehrere Investmentfonds. Er profitiert von Kursgewinnen, riskiert allerdings auch Verluste.

Wichtig:

Bei den Tipps und Informationen auf diesen Seiten handelt es sich um allgemeine Hinweise zur Kapitallebensversicherung. Die rechtsverbindlichen Bestimmungen entnehmen Sie bitte den Versicherungsbedingungen Ihres Versicherers.

Vorteile der Kapitallebensversicherung

- eine garantierte Kapitalleistung mit Mindestverzinsung

Die Kapitallebensversicherung eignet sich vor allem für alle diejenigen, die neben der Hinterbliebenenvorsorge Wert auf eine sichere Altersvorsorge mit stabiler Rendite legen. Die Versicherungswirtschaft bietet den Versicherten eine garantierte Alterskapitalleistung und sagt, vereinfacht dargestellt, eine garantierte Verzinsung des aufgebauten Kapitals von derzeit 2,25 Prozent zu, und zwar für die gesamte Laufzeit des Versicherungsvertrages. Dies können reine Sparformen, die lediglich der Kapitalansammlung dienen, nicht bieten. Für den Versicherten bedeutet diese Garantie zusätzliche Sicherheit, denn sein Versicherer nimmt ihm das Kapitalmarktrisiko weitgehend ab. Die Versicherten sind somit davor geschützt, dass ihr langfristig Erspartes beispielsweise durch Kursverluste völlig zunichte gemacht wird.

- eine flexible Anpassung des Versicherungsschutzes

Wer seinen Versicherungsschutz und sein Versorgungsniveau laufend an ein steigendes Einkommen und einen entsprechend höheren Lebensstandard anpassen will, kann beim Vertragsabschluss eine Dynamik vereinbaren. Dann erhöhen sich Versicherungsschutz und Beitrag Jahr für Jahr ohne weitere Gesundheitsprüfung. Je nach Bedarf können die dynamischen Erhöhungen auch ausgesetzt werden.

Variante für Paare:

Kapitalversicherung auf verbundene Leben

Bei dieser Form der Kapitallebensversicherung können mehrere Personen gleichzeitig über einen einzigen Versicherungsvertrag abgesichert werden. Die vereinbarte Versicherungssumme wird dabei entweder zum vereinbarten Vertragsablauf fällig oder aber zu dem Zeitpunkt, an dem eine der versicherten Personen stirbt. Interessant ist diese Form der Lebensversicherung für Partner, die Vorsorge für den Todesfall des anderen benötigen: zum Beispiel kinderlose Ehepaare oder Geschäftspartner. Im Zusammenhang mit einem Darlehen kann so der Tod des oder der Partner(s) finanziell abgesichert und der Fortbestand des Unternehmens ermöglicht werden (Auszahlung der Erben, Tilgung von Verbindlichkeiten etc.).
Der Abschluss einer Lebensversicherung auf verbundene Leben ist wegen der geringeren Beiträge oftmals interessanter als der Abschluss von zwei einzelnen kapitalgedeckten Lebensversicherungen. Zu beachten ist: Bei dieser Vertragsvariante gibt es nur eine Versicherungssumme.

Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung

Eine Kapitallebensversicherung kann problemlos mit einer Berufsunfähigkeits- Zusatzversicherung kombiniert werden. Diese Zusatzversicherung garantiert dem Versicherten im Falle der Berufsunfähigkeit mindestens die Beitragsfreistellung seiner Kapitallebensversicherung. Er muss sich im Falle der Berufsunfähigkeit also
nicht auch noch Gedanken um diesen Baustein seiner Altersvorsorge machen. Zusätzlich zur Beitragsbefreiung ist die Vereinbarung einer Rente für die Dauer der Berufsunfähigkeit möglich. Die Berufsunfähigkeitsrente soll sicherstellen, dass der persönliche Lebensstandard weitestgehend erhalten bleibt. Die Laufzeit der Berufsunfähigkeits- Zusatzversicherung kann von der Laufzeit der Hauptversicherung abweichen.

Unfallzusatzversicherung

Wer diesen Baustein abschließt, sichert seinen Angehörigen eine zusätzliche Leistung, wenn er durch einen Unfall ums Leben kommt. Der Betrag ist in der Regel genauso oder doppelt so hoch wie die Versicherungs- summe der Hauptversicherung.

nach oben